Mediation

Mediation ist ein außergerichtliches Verfahren zur eigenverantwortlichen Konfliktbeilegung. Hierfür ausgebildete neutrale Vermittlungspersonen unterstützen die Beteiligten bei der Entwicklung von langfristigen Lösungen für die Zukunft.

Mediation kann im Beruf und Privatleben in allen Bereichen eingesetzt werden, zum Beispiel im Rahmen von Arbeitskonflikten mit Kollegen oder Vorgesetzten sowie zwischen Unternehmen, bei Trennung und Scheidung oder Erbfällen, aber auch in der Nachbarschaft, Baugruppe oder Schule.

Alle Mediationsangebote werden in enger Kooperation mit dem Heidelberger Institut für Mediation, insbesondere am Standort Berlin, Immanuelkirchstr. 2B in 10405 Berlin-Prenzlauer Berg durchgeführt. Als Mediatorin mit juristischem Berufshintergrund ergänzt Frau Dr. jur. Isabell Lütkehaus das Angebot.

Konfliktmanagementsysteme

Zunehmend arbeiten größere Organisationen mit Konfliktmanage-mentsystemen (KMS) Ein umfassendes KMS in Organisationen wird idealerweise aus mehreren Elementen gebildet – je nach Anforde-rungen und Größe der Organisation – wie Konfliktanlaufstellen (Betriebsärzte, Konfliktlotsen, HR, Betriebsrat, …), Auswahlverfahren für die Konfliktbearbeitung (Mitarbeiter-Vorgesetzten-Gespräch, Coaching, Mediation, Moderation, …) Konfliktbearbeitern (Betriebsrat, Vorgesetzte, HR, externer/interner Mediator, Coach, …) Dokumentation (wieviele Fälle? Konflikte welcher Art? wieviel Sitzungen? Abbruch oder Abschluss mit Vereinbarung? etc.) und Controlling (Follow-up-Termin, wie wurden die Vereinbarungen umgesetzt, etc.) . Für die Entwicklung eines KMS in Ihrem Betrieb bieten wir Ihnen Unterstützung mit mediatorischer Kompetenz sowie zwanzigjähriger Erfahrung in der Verknüpfung von Organisations- und Personalentwicklung an.

 

Startseite | Impressum

↑ Seitenanfang